Zum Inhalt

Zur Navigation

Techniken des Modellbaus - Firma Steck in Innsbruck

Bei Steck Modellarchitektur stehen die handwerklichen Fähigkeiten im Vordergrund. Gerade Modelle, die sehr detailreich gefertigt werden, verlangen nach unterschiedlichsten Techniken, die beherrscht werden müssen. Da die Auswahl der Materialien auch vom Verständnis abhängt, wie diese bearbeitet werden können, kommen manche Werkstoffe beim herkömmlichen Modelbau oft gar nicht zum Einsatz. Die duale Ausbildung zum Tischler und Modellarchitekten und die Fülle an Materialien, die unser Lager füllen, lassen keine Wünsche offen und ermöglichen Umsetzungen, die unsere Kunden mehr als schätzen.

Ein Modell muss natürlich die Zielsetzung des Auftraggebers unterstützen. Die Wahl der eingesetzten Techniken und Materialien sind von bedeutender Entscheidung für den Präsentationserfolg. Vor allem bei öffentlich ausgeschriebenen Arbeiten kann die modelbauliche Umsetzung dabei helfen, relevante Kriterien in der optischen Ausrichtung zu unterstützen.

Grundsätzlich sind 3 Techniken eng mit dem Modellbau verbunden:

 

Eine Übersicht unserer Modelle finden Sie hier.


Materiallager der Firma Steck in Innsbruck


Modellbau Material Lager

Unser Materiallager ist eine wahre Fundgrube an unterschiedlichsten Werkstoffen. Jahrzehntelang zusammengetragen und ausgebaut würde sich mancher wundern, was in dieser heiligen Halle lagert.

Struktur, Oberfläche, Gewicht, Dichte, Optik, Farbe, Reflektion und vieles andere ist bei der Auswahl entscheidend. Natürlich muss diese Vielzahl an Werkstoffen auch fachgerecht verarbeitet werden und so ist es kaum verwunderlich, dass sich manche Modellbauer davor scheuen, ein derartiges Lager zu unterhalten.

Unsere eingesetzten Materialen lassen sich wie folgt einteilen:

PLATTENMATERIALIEN (natürliche und behandelte)

BLOCKMATERIALIEN (natürliche und behandelte)

ZIERMATERIALIEN (natürliche und behandelte)